Alter Postweg

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegweiser am Alten Postweg
Postsäule am Alten Postweg. Der untere Teil über dem Sockel wurde erneuert, der obere Teil trägt zum Teil noch Inschriften zu Entfernungen.

Der Alte Postweg ist der Name einer Straße, die beginnend in Altnickern an der Kurve "Am Geberbach" in Richtung Trutzsch und weiter unterhalb, westlich der 200 Meter hohen Bergspitze vorbei führt.

Er ist ein Teilstück des früheren historischen Postweges aus Dresden über Nickern, Sobrigau und Babisnau bis weiter nach Böhmen.[1] Ab 1945 bis Ende 1991 war dieser Weg nicht durchgängig begehbar, da er durch den militärischen Teil der ehemaligen Kaserne in Nickern führte. Erst mit der Nutzbarmachung des alten Kasernengeländes ab 1995 wurde er später wieder als Wanderweg hergerichtet.

Von seiner früheren Breite zum Befahren mit Postkutschen ist heute in der Flur Nickern in Höhe des Trutzsch nicht mehr viel zu sehen. Der alte Postweg ist über einen Großteil dort nur noch ein schmaler Pfad. Von seiner ursprünglichen Bestimmung zeugt aber u.a. eine alte historische Postsäule am Zusammentreffen des Postweges mit dem als Wanderpfad weiterführenden Hohlweg des Hohlen Tores aus Lockwitz.

Verlässt man den alten Postweg in Altnickern über die Fritz-Meinhardt-Straße erreicht man über den alten Postweg auch Prohlis.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Lockwitz-Nickern, Chronik zur 700-Jahr-Feier beider Ortsteile (1288–1988), Jürgen Schillbach, Werner Schulze & Frank Knizek, Dresden 1988, S. 17
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge