Albert von Hake

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Franz Anton von Hake (* 3. Juni 1800 in Zeitz; † 4. Mai 1889 in Dresden), war ein Königlich Sächsischer Offizier, zuletzt im Rang eines Obersts.

[Bearbeiten] Familie

Albert von Hake entstammte dem brandenburgischen Uradel der Familie von Hake. Die märkischen Hake gehen auf einen Ritter Hake aus Lebus zurück, der am 15. Juli 1325 zuerst urkundlich belegt ist. Sie traten ursprünglich in drei Stämmen auf, deren Stammväter die Brüder Hans von Hake auf Machnow und Achim von Hake auf Bornim und Dallgow waren. Seit 1616 bekleideten die Hake das Erbschenkenamt der Kurmark Brandenburg.[1] Besonders im 18. und 19. Jahrhundert bekleideten Familienangehörige dieses Geschlechts hohe militärische Ämter.

Albert von Hake war der Sohn des späteren Generals August Wilhelm Ernst von Hake (* 5. Februar 1764 in Petkus/ Brandenburg; † 21. Oktober 1842 in Dresden) und dessen Ehefrau Charlotte von Troyff gen. Weißzerling (* 4. September 1765 in Posern; † 24. Dezember 1850 in Dresden) aus dem Hause Unter-Nessa. Heinrich hatte noch zwei Brüder:

Albert von Hake heiratete am 10. April 1844 in Geisendorf Antonie Ulrike von Muschwitz (* 17. Februar 1814 in Rakow; † ?). Sie zog nach dem Tod ihres Mannes in eine Wohnung in der Bautzner Straße 79.[2]

[Bearbeiten] Leben und Wirken

Albert von Hake ist erstmals 1850 im Adressbuch von Dresden als Major verzeichnet und wohnte zu dieser Zeit in der Antonstraße 21.[3] 1861 war er bereits aus dem aktiven Dienst aus der sächsischen Armee ausgeschieden und wohnte als Oberstleutnant a.D. in der Königsbrücker Straße 15.[4] Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wurde er noch zum Oberst befördert und erhielt den sächsischen Verdienstorden.[5] Zuletzt wohnte Albert von Hake mit seiner Ehefrau in der Königsbrücker Straße 93.[6]

[Bearbeiten] Auszeichnungen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Hake (Adelsgeschlecht)”
  2. Adressbuch Dresden 1890, SLUB Dresden, S. 194
  3. Adressbuch Dresden 1850, SLUB Dresden, S. 205
  4. Adressbuch Dresden 1861, SLUB Dresden, S. 70
  5. Adressbuch Dresden 1872, SLUB Dresden, S. 108
  6. Adressbuch Dresden 1889, SLUB Dresden, S. 185
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge