Adolf von Hake

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Wilhelm Adolf von Hake (* 27. Mai 1795 in Zeitz; † 16. Dezember 1874 in Dresden), war ein Königlich Sächsischer Oberforstmeister.

[Bearbeiten] Familie

Adolf von Hake entstammte dem brandenburgischen Uradel der Familie von Hake. Die märkischen Hake gehen auf einen Ritter Hake aus Lebus zurück, der am 15. Juli 1325 zuerst urkundlich belegt ist. Sie traten ursprünglich in drei Stämmen auf, deren Stammväter die Brüder Hans von Hake auf Machnow und Achim von Hake auf Bornim und Dallgow waren. Seit 1616 bekleideten die Hake das Erbschenkenamt der Kurmark Brandenburg.[1] Besonders im 18. und 19. Jahrhundert bekleideten Familienangehörige dieses Geschlechts hohe militärische Ämter.

Adolf von Hake war der Sohn des späteren Generals August Wilhelm Ernst von Hake (* 5. Februar 1764 in Petkus/ Brandenburg; † 21. Oktober 1842 in Dresden) und dessen Ehefrau Charlotte von Troyff gen. Weißzerling aus dem Hause Unter-Nessa. Heinrich hatte noch zwei Brüder:

Adolf von Hake heiratete am 27. November 1828 in Wachau Elisabeth von Oppell (* 29. November 1798 in Krumhermersdorf, Sächsische Schweiz; † 20. Oktober 1850 in Bad Schandau). Das Paar hatte zwei Kinder:

[Bearbeiten] Leben und Wirken

Adolf von Hake wird 1843 im Forstbezirk Schandau (seinerzeit noch nicht als „Bad“ betitelt) mit 17.301 „Acker“ als Königlicher Sächsischer Forstmeister und Oberförster im Amt Hohnstein mit Lohmen erwähnt. Er wohnte in St. Heinrici zu Lichtenstein in der Sächsischen Schweiz.[3] Nach der Versetzung in den Ruhestand zog Adolf von Hake mit seiner Familie nach Dresden, wo auch sein Bruder lebte. Adolf von Hake lebte zuletzt in der Hellerstraße 2b.[4]

[Bearbeiten] Auszeichnungen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Hake (Adelsgeschlecht)”
  2. Adressbuch Dresden 1889, SLUB Dresden, S. 185
  3. Allgemeine Forst- und Jagd-Zeitung, Stephan Behlen, Königl. Bayr. Forstmeister, 12. Jahrgang, Frankfurt am Main 1843, Verlag Johann David Sauerländer, Onlinefassung, MDZ-Reader, S. 196
  4. Adressbuch Dresden 1875, SLUB Dresden, S. 123
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge