A17

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Heidenschanze auf den Bau der A 17 2003

Die Bundesautobahn 17 (kurz A 17) bildet, gemeinsam mit der tschechischen Dálnice 8 (D8), die Autobahn von Dresden nach Prag. Die Autobahn beginnt westlich von Dresden am Dreieck Dresden-West, und verläuft am südlichen Stadtrand bis Pirna. Dort knickt sie nach Süden ab, und passiert bei Breitenau die Grenze. Bestandteil der Strecke sind einige Tunnel, Brücken und Höhenunterschiede sowie Kurven.

Die Autobahn ist Teil der Europastraße E55, und ersetzt in dieser Funktion die B 170.

[Bearbeiten] Ausbau und Fertigstellung

Nach einem Bürgerentscheid im Jahr 1995 wurde im August 1998 mit den Bauarbeiten des ersten Bauabschnittes begonnen. Im Oktober 2001 wurde die Strecke von Dreieck Dresden bis zur Abfahrt Gorbitz (B 173) freigegeben. Im Oktober 2004 folgte der Abschnitt bis Prohlis. Dieser umfasst auch die Tunnel-Brücke-Tunnel-Kombination zwischen Dölzschen und Coschütz. Ende 2006 erfolgte die Freigabe des letzten Autobahnabschnitts von Dresden bis zur Grenze und in Tschechien weiter nach Ústí nad Labem (Aussig).

An einigen Anschlussstellen wurden im Zuge der Autobahnbaus auch Ausbaustrecken für die entsprechenden Bundesstraßen errichtet. Dies betrifft die B 173 (Ortsumfahrung Kesselsdorf, kreuzungsfreier Ausbau bis Gorbitz), die B 170 (Neutrassierung Nöthnitz/Kaitz, Ausbau der Bergstraße) sowie den Neubau der Verbindungsschnellstraße B 172a nach Pirna (Ausgangspunkt der Ostumfang S 177).

Auf tschechischer Seite fehlte über Jahre der Anschluss an den Streckenabschnitt von Lovosice nach Prag. Die Streckenführung der noch zu bauenden etwa 17 Kilometer durch das Böhmische Mittelgebirge wurde lange zwischen Umweltaktivisten, Umweltministerium, Vertretern des Kreises Ústí und des Verkehrsministeriums verhandelt. Aufgrund juristischer Streitigkeiten konnten mehrere Fertigstellungstermine nicht gehalten werden. Am 17. Dezember 2016 wurde der letzte Abschnitt der Dálnice 8 schließlich eröffnet

[Bearbeiten] Widerstand gegen die A 17

Vom 11. April 1997 bis 21. April 1999 bestand ein Baumhüttendorf bei Zöllmen im Zschonergrund, in dem zahlreiche junge Menschen lebten und auf diese Weise ihren Protest gegen den geplanten Autobahnbau ausdrückten.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge