32. Oberschule "Sieben Schwaben"

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
32. Oberschule "Sieben Schwaben"

Schultyp:

Oberschule

Gründung:

1881

Ort:

01277 Dresden

Trägerschaft:

Stadt Dresden

Leitung:

Herr Neubert

Website:

Homepage

Die 32. Grund- und Oberschule „Sieben Schwaben“ in Dresden liegt im Stadtteil Blasewitz, Neugruna. Im Schuljahr 2011/2012 lernten rund 260 Schüler in zehn Klassen an der Schule.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Lage und Gebäude

Karte
Mosaik "Sieben Schwaben" an der Hofmannstraße
Gesamtbild von 32. Oberschule und 32. Grundschule an der Hofmannstraße
32. Oberschule und 32. Grundschule - Uhr an der Hofmannstraße

Die 32. Oberschule „Sieben Schwaben“ liegt im Dresdner Stadtteil Blasewitz an der Hofmannstraße 34. Das Gebäude der Schule wurde von Hans Erlwein geplant. Namhafte Künstler erhöhten die Wirkung des Gebäudes. Paul Perks entwarf das Mosaik der „Sieben Schwaben“ am Westgiebel der Schule.
Die Weihe des Schulhauses fand am 19. April 1909 im Beisein des Königlichen Bezirksschulinspektors Schulrat Dr. phil. Lyon und mehrerer Stadtverordneter statt.

[Bearbeiten] Geschichte

[Bearbeiten] Schule zu Neugruna

Seit dem Jahr 1876 besuchten die Neugrunaer Kinder die Schule zu Blasewitz, die heutige 63. Grundschule "Johann Gottlieb Naumann". 1881 bezogen die Schüler ihr erstes eigenes Schulgebäude auf der Tauscherstraße. Dieser Moment kann damit als Gründung der Schule bezeichnet werden, die den Namen „Schule zu Neugruna“ trug. Um 1900 war die Anzahl der Kinder war so stark gestiegen, dass ein neues Schulgebäude benötigt wurde. Die Weihe des vom Architekten Hans Erlwein entworfenen Schulhauses fand am 19. April 1909 statt.

Von den Luftangriffen auf Dresden im Zweiten Weltkrieg am 13. Februar 1945 blieb die Schule weitgehend verschont. Viele der Lehrer wurden nach 1945 aus politischen Gründen entlassen. Das Kollegium bestand im November 1945 aus zehn Lehrerinnen und sechs Lehrern, sowie aus 15 Neulehrerinnen und neun Neulehrern.

[Bearbeiten] 32. POS „Paul Gruner"

Am 22. April 1966 wurde der Schule der Name „Paul Gruner“ verliehen. 1981/82 sank die Schülerzahl erstmals unter 700, 359 Jungen und 319 Mädchen besuchten die Schule in 30 Klassen.

siehe auch: Liste der Polytechnischen Oberschulen

[Bearbeiten] 32. Grund- und Mittelschule

1990/91 wählte das Lehrerkollegium der POS eine neue Leitung. Herr Neubert wurde Direktor. 1992/93 wurde die Schule administrativ getrennt, 32. Grund- und die spätere Oberschule teilten sich von nun an das Gebäude. Seit 2004 trägt die Schule den Namen „Sieben Schwaben“.

[Bearbeiten] 32. Mittelschule

Zwischen Herbst 2016 und 2018 entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahnhofs Tolkewitz ein Neubau für die 32. Oberschule.[1] Seit 1. August 2016 befindet sich die 32. Mittelschule „Sieben Schwaben“ am Interimsstandort Berthelsdorfer Weg 2. Den Namen der „Sieben Schwaben“ legt die Schule ab und nennt sich vorerst nur 32. Oberschule – Dresden. Mit Fertigstellung des Campus zieht die Schule dann weiter an die Wehlener Strasse.[2]

[Bearbeiten] Besondere Angebote der Schule

Die Schule bietet unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten für die Schüler an. Dazu gehören Ganztagesangebote wie künstlerisches Gestalten, Chor und Schülerzeitung sowie die Nutzung des Schulclubs.

[Bearbeiten] Traditionelle Schulveranstaltungen

[Bearbeiten] Anschrift

32. Oberschule „Sieben Schwaben“
Kipsdorfer Straße 153
01279 Dresden
Telefon: (0351) 3360653
Telefax: (0351) 3105652
E-Mail: ms_032@dresdner-schulen.de

[Bearbeiten] Quellen

  1. Pressemitteilung der Stadt Dresden, 28.9.2016
  2. http://www.dresden-tolkewitz.de/32-oberschule-dresden-nun-am-berthelsdorfer-weg-2/

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge